Ein Fenster in die Kolpingsfamilie

08.09.2020 | Neuer Schaukasten der Kolpingsfamilie Waldram

Die Kolpingsfamilie Waldram hat in Eigenregie einen modernen Schaukasten am Kolpingplatz aufgestellt.

Auch bei der Kolpingsfamilie Waldram sind beinahe alle Veranstaltungen seit März 2020 den Corona-Bestimmungen zum Opfer gefallen. Als aber im Juni die ersten Lockerungen ein Zusammenkommen mehrerer Leute aus mehreren Haushalten zuließen, wurde ein schon länger geplantes Vorhaben umgesetzt: einen vereinseigenen Schaukasten am Kolpingplatz. Dafür hatte die Stadt Wolfratshausen - der Kolpingplatz ist städtisches Gelände - der Kolpingsfamilie ein entsprechendes Nutzungsrecht eingeräumt.

So trafen sich Anfang Juli Lothar Engel, Hans Anders, Wolfgang Weichlein und Thomas Erhard zum Arbeitseinsatz. Es mussten für die Ständer Löcher ausgehoben und betoniert werden. Außerdem war ein Gerüst notwendig, um den Schaukasten für die Trocknungszeit zu fixieren.

In ihrem Schaukasten wird die Kolpingsfamilie ab sofort nicht nur auf ihre Veranstaltungen hinweisen. Ein Teil wird auch der Dauerinformation über den Kolpingplatz, seinen Namensgeber und die Kolpingsfamilie gewidmet sein. Die Passanten und die Besucher Waldrams sollen die Möglichkeit erhalten, Hintergründe über dieses schöne Fleckchen von Waldram zu erfahren.

Der ehemalige Vorsitzende Hans Anders hat sich bereit erklärt, dafür zu sorgen, dass der Aushang immer aktuell bleibt.

Die Idee, die Kolpingsfamilie bekannter zu machen und gleichzeitig den Kolpingplatz aufzuwerten, hatte Johanna Weichlein im letzten Jahr bei einer Klausurtagung des Vorstands vorgebracht.

Der erste Aushang lautete: „Wir sind wieder da!“

 

 

Thomas Erhard, KF Waldram
Schriftgröße
Schriftgröße
v.l.: Hans Anders, Wolfgang Weichlein und Thomas Erhard freuen sich über die neue Informationsmöglichkeit. (Foto: KF Waldram)