Sag was! - Familienpolitisches Seminar

Die Geschichte kennen, die Gegenwart verstehen und danach handeln. Das familienpolitische Seminar in Wartaweil in Kooperation mit dem NS-Dokumentationszentrum.

  • Termin:
    24.09.21 17:30 Uhr bis 26.09.21 13:30 Uhr
  • Anmeldeschluss:
    20.09.2021
  • Ort:
    Bildungsstätte Wartaweil
  • Veranstalter:
    Kolpingwerk Diözesanverband München und Freising e.V.
  • Kosten:
    Vollpension Familie mit 2 Personen: 170€, Familie mit 3 Personen: 195€, Familie mit 4 Personen: 220€, Familie ab 5 Personen: 250€ (zzgl. 20 € Verwaltungsgebühr für Nichtmitglieder EUR

Die Geschichte kennen, die Gegenwart verstehen und sich danach verhalten ‐ das ist die Idee unseres Familienwochenendes in Wartaweil.

In Kooperation mit dem NS-Dokumentationszentrum München werden wir uns mit der Geschichte des Nationalsozialismus beschäftigen:
Welche Strukturen ermöglichten in der Weimarer Republik, der ersten Demokratie Deutschlands, den Aufstieg der NSDAP? Wie wurde der Staat in eine Diktatur umgeformt? Was bedeutete das für diejenigen, die ausgeschlossen und verfolgt wurden?

Über letzteres wird unter anderem der Zeitzeuge Ernst Grube erzählen. Und natürlich stellen wir uns die Frage: Was hat das alles mit mir und uns heute zu tun?

Rechte Ideologie damals und Rechtspopulismus heute ‐ etwas ganz anderes? Oder doch die gleichen Muster? Miteinander werden wir Parallelen und Unterschiede von Weimarer Republik und aktueller Situation diskutieren, um Strukturen zu erkennen und zu entlarven. Und überlegen, was wir rechtem Denken im Heute entgegensetzen können.

Das Wissen um die Vergangenheit und die Erkenntnisse aus der Gegenwart von Eltern und Kindern auf eine gemeinsame Basis stellen, Neues zu erfahren und Zeit, um ins Gespräch zu kommen, dafür bietet dieses Wochenende die Gelegenheit.

Leitung: Kerstin Bockler (Familienreferentin) und Diana Kühnlein

« zurück
Schriftgröße
Schriftgröße

Informationen und Anmeldung

Kolpingwerk Diözesanverband München und Freising e.V.

Telefon: 089 / 599 969 - 50