Erding einmal anders erkundet

23.04.2013 | Wanderung durch die Bezirke in Erding

Die Wanderung durch die Bezirke im Jahre 2013 fand am Sonntag, den 21. April in Erding statt. Treffpunkt war der S-Bahnhof Erding. Helga Geißler, vom Bezirksverband und der KF Erding, führte uns zunächst zur Pfarrkirche St. Johannes und erklärte uns auf dem Weg zur Kirche viel Interessantes über die Stadt Erding.

Wir kamen am Denkmal der Familie Fischer, die „Fischer’s Wohltätigkeitsstiftung“ begründeten, vorbei (siehe Hauptbild). Wer weiteres über diese interessante Stiftung erfahren möchte, kann dies im Internet mit Klick auf den Link finden.

An der Kirche begrüßte uns der 1. Vorsitzende der KF Erding Günther Adelsberger und wünschte uns einen schönen Tag in Erding. Wir besuchten den Festgottesdienst, der an diesem Tag  aus Anlass des 25 jährigen Bestehens der Kinder- und Jugendchöre Erding gefeiert wurde. Es war ein feierlicher und auch fröhlicher Gottesdienst, der von den Chören gestaltet wurde.

Nach dem Gottesdienst erklärte uns Walter Schachtner, Fremdenführer und Mitglied der KF Erding, die Kirche und auch die Stadtgeschichte im Verlaufe eines Rund­ganges durch die Stadt. Zum Mittagessen waren wir dann im „Erdinger Weißbräu“, wo für uns das rustikale Braumeisterstüberl reserviert war. Nach dem Essen begaben wir uns auf die Wanderung nach Aufhausen. Zunächst ging es durch den Grüngürtel Erdings am Fehlbach und der Sempt entlang bis zur Wallfahrtskirche Heiligblut, die wir auch besichtigten. Dann ging es über die Erdinger Therme, Itzling nach Aufhausen, wo wir beim Lindenwirt zur Kaffeezeit einkehrten. Gegen 17 Uhr war die Wanderung durch Erding zu Ende. Es war ein sehr interessanter und gelungener Tag, für den wir uns bei der KF Erding und besonders bei Helga Geißler bedanken. Den Organisatoren der Wanderungen durch die Bezirke, Gabi Roth und Uli Kramer, ist zu wünschen, dass sie weiterhin solch interessante Wanderungen ausfindig machen.

Aus Sicht des Schreibers dieser Zeilen ist es etwas bedauerlich, dass die Teilnehmerzahlen nicht größer sind. Die Veranstalter hätten es verdient, dass ihre Arbeit durch die Teilnahme an den Wanderungen mehr geschätzt würde. Die letzten Wanderungen waren aus meiner Sicht auch immer familiengerecht, so dass auch Familien mit Kindern teilnehmen könnten.

Ferdinand Specht, KF Puchheim & Teilnehmer der Wanderung
Schriftgröße
Schriftgröße
Vor dem Denkmal der Familie Fischer in Erding
Stadtführung durch Erding